Stadt- und Kulturgeschichte im Zeitraffer

Das Stadtmuseum Kaiserslautern – Stadt- und Kulturgeschichte im Zeitraffer

In der Innenstadt von Kaiserslautern präsentiert sich das Stadtmuseum Kaiserslautern in zwei historischen Gebäudekomplexen als kunst- und kulturgeschichtliches Museum. Die beiden malerischen Hofanlagen des Hauses „Zum Rheinkreis“ und „Wadgasserhof“ liegen sich unmittelbar hinter der ehemaligen Stadtmauer an der historischen Haupt- und Handelsstraße der Stadt gegenüber und laden ein zum Verweilen in den Ausstellungen.




Die ständige Ausstellung des Museums erzählt die Stadtgeschichte von der Vor- und Frühgeschichte bis ins 20. Jahrhundert. Die Sammlungsausstellungen geben Einblick in die reichen Museumsbestände: von volkskundlichen Objekten über Möbel, Kunsthandwerk und Design bis hin zur angewandten Kunst der Gegenwart.

Wechselnde Ausstellungen zur Kunst- und Kulturgeschichte greifen aktuelle Themen auf und präsentieren die Sammlungsbestände immer wieder in neuem Licht.



© Thomas Brenner
Den Grundstock der Sammlung legte Theodor Zink (1871-1934). Der Volksschullehrer und leidenschaftliche Sammler gründete 1926 das Stadtmuseum, das er ab 1933 zum „Volkskundemuseum der Pfalz“ ausbaute. Nachdem das Museum 1941 geschlossen wurde, bewirkte 1978 das Engagement des „Förderkreises Theodor-Zink-Museum“ die Wiedereröffnung des Stadtmuseums im 1817 errichteten Fuhrmannsgasthof „Zum Rheinkreis“.



© Thomas Brenner

Der Innenhof und die Scheune der historischen Hofanlage bieten heute Raum für Kulturveranstaltungen wie Konzerte, Liederabende, szenische Lesungen und das Kindertheater „TIM – Theater im Museum“.

Der zweite große Gebäudekomplex des Museums ist der Wadgasserhof mit seiner großen Hofanlage. Ursprünglich ein mittelalterlicher Wirtschaftshof der
Prämonstratenserabtei Wadgassen, beherbergt er eine kleinen Kapelle im Erdgeschoss, die 1475 umgestaltet wurde. Sehenswert ist auch die beeindruckende barocke Stuckdecke im Obergeschoss des Hauses. Das Museum bietet seinen Besuchern ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für alle Altersgruppen und bietet Führungen zu Themen der Stadtgeschichte, der Kulturgeschichte und der angewandten Kunst an.

Wenn Sie einen Besuch mit einer Gruppe planen, können Sie eine Führung aus einer Vielzahl von Themen wählen. Gerne nehmen wir dabei Ihre Vorstellungen und Wünsche auf. Schulklassen und Kindergartengruppen sind uns besonders
willkommen. Rufen Sie uns an und sprechen Sie mit uns Termin und Schwerpunkte ab.

Die Kommentare wurden geschlossen